U-Turn

Was ich mir wünsche:

Ich hätte gern weniger Fans und dafür wieder mehr Freunde.

Dieser Beitrag wurde unter Kurz und bündig, Persönlich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu U-Turn

  1. artifischl schreibt:

    sind das Leiden eines Alphabloggers ?

  2. Ghost Dog schreibt:

    Alphablogger? Du beliebst zu Scherzen. Ich habe, seitdem ich hier kaum noch was blogge, täglich zwischen 300 und 500 Besucher. Und davon kommen ein Großteil aus Suchmaschinen.

  3. Thrillhouse schreibt:

    Du hast Fans?

  4. ckwon schreibt:

    Ich bin dein Fan, ghostdog!

    Moment, ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich den Beitrag verstanden habe.

  5. artifischl schreibt:

    na gut, dann halt ex-alpha-blogger. aus der sicht meiner bloggerei sind 300-500 besucher aber immernoch viel, speziell wenn du fast nicht mehr schreibst. so viele besucher hätte ich gerne mal😉, dann würde ich mich nen kullerkeks freuen !

  6. elbenno schreibt:

    Wie äußert sich denn dein Fantum – Autogrammstunden, häusliche Belagerung, Kinderwünsche?

  7. Ghost Dog schreibt:

    Das äußert sich zum einen in einer vierstelligen Anzahl sogenannter Follower und zum anderen in dem Feedback, was ich für mein Getwittere so bekomme. Nur leider kann ich mir davon nichts kaufen, wenn Leute die Wörter gut finden, die ich in eine Tastatur tippe, aber kein Interesse an der Person dahinter haben.

    Ist eine schwierige Geschichte. Vielleicht habe ich auch nur die falschen Ansprüche und jammere auf einem völlig unangebrachten Niveau.

  8. Paul schreibt:

    Nichts leichter als das. Follower/ Fans/ Blogleser auf ein Bier einladen und dann gucken, ob Freundschaftspotential besteht.

  9. Thrillhouse schreibt:

    Au ja! Bier.

  10. elbenno schreibt:

    Nja, ich find nur die Einteilung in Fans / Freunde etwas komisch. Sorry😉

    Habe übrigens eine Zeit dein Blog gelesen, auch wenn es schon länger her ist. Hatte immer das Gefühl, dass du bewusst ein wenig der „erfolgsorientierte“ Blogger bist.

  11. Ghost Dog schreibt:

    Warum ist die Einteilung Fans / Freunde komisch? Willst Du diese Kategorien gleichsetzen? Also Leute, die Dich für eine Leistung gut finden sind die gleichen wie Leute, die mit Dir persönliche Erfahrungen teilen?

    Es stimmt natürlich, dass ich sowohl im Blog als auch bei Twitter auch auf Erfolg (Bekanntheit, Beliebtheit, usw.) aus bin. Ich bin da genauso eitel wie die meisten auch.
    Das widerspricht doch aber nicht dem Wunsch, auch persönliche Kontakte mit netten Leuten aufzubauen und zu pflegen. Und aus welchem Grund auch immer fühle ich mich da gerade ziemlich unwohl. Weil die Aufmerksamkeit, Zuneigung und Kommunikation so oberflächlich ist.

    Bei Twitter ist es momentag so, dass ich mich fühle, als müsste ich jeden Tag neu in den Wettbewerb um den lustigsten Tweet einzusteigen. Weil das von mir erwartet wird. Weil die „Fans“ sowas lesen wollen und nicht irgendwas persönliches über mich. Weil ich unbewusst diese Erwartungshaltung aufgebaut habe, dass ich der lustige Typ bin, der jeden Tag zwei Hand voll witzige Sprüche raushaut.
    Und wenn ich dann über mich oder auch mal meine Gefühlslage schreibe, interessiert es einfach niemanden. Weil sie nur seichte und lustige Kost haben wollen.

  12. elbenno schreibt:

    Puuuh, …🙂 Also Twitter ist sowieso total oberflächlich und unpersönlich. Und wenn du meinst, du müsstest dich täglich 1000 Followern „beweisen“, dann tut mir das fast schon leid.

    Ich glaube auch nicht, sorry, dass arg viele Leute sich ehrlich als true „Ghostdog-Fans“ bezeichnen würden. Du hast ein gutes Blog, das du seit drei Jahren pflegst. Und das weiß man als ganz normaler (!) Leser einfach zu schätzen. Aber du lebst irgendwie in einer selbstauferlegten Showmasterwelt. So kommt es mir vor.😉

    P.S.: Hat nichts mit der Sache zu tun. Aber viele Blogs, die ich seit 2005 verfolge, sind mittlerweile verwaist, weil alle im Twitter hängen. Das ist echt schade.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s