Hier steht nichts

An dieser Stelle stand ein langer Artikel, in dem ich alles, was mich gerade frustriert, lang und breit niedergeschrieben habe. Als ich mit der Auflistung aller Dinge fertig war, ging es mir gleich ein wenig besser. Darum steht hier jetzt nichts. Aber dieses Nichts hat mir eben sehr geholfen.

Danke. Weitermachen.

Dieser Beitrag wurde unter Kurz und bündig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hier steht nichts

  1. Kittyluka schreibt:

    Geht mir auch oft so. Immer wenn ich fertig bin ist mir gar nicht mehr nach rumheulen. Manchmal ist man nach dem Aufschreiben ja auch schlauer als vorher und sieht es dann doch nicht mehr ganz so arg.

    Und wie man halt sagt:
    “Frustration ist nur der unerfüllte Drang nach Veränderung.”

    Das soll sich aber im Alter legen, dann ist man nur noch frustriert, weil man die Zeit nicht zurück drehen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s