My Home Is My Camel

Meine neue Lieblingsserie heisst „Abenteuer Survival„. Sie läuft im Discovery Channel und darin zeigt der ehemalige Special-Forces-Soldat Bear Grylls, wie man in Extremsituationen überleben kann. Dazu lässt er sich (nur mit einem Messer und den Klamotten am Körper ausgestattet) in abgelegenen Gegenden der Erde absetzen und kämpft sich dann zurück in die Zivilisation. Um zu überleben, muss er seine Mahlzeiten jagen und sauberes Wasser finden.

Mir kommt jedes Mal aufs Neue mein Abendessen hoch, wenn ich mit ansehe, wie Grylls lebende Frösche, Fische, Salamander oder gar Skorpione isst, nur um genug Proteine und Vitamine zum Überleben zu erhalten.

Natürlich ist ein Teil der Handlung gestellt, da er ja immer mit mindestens einem Kameramann unterwegs ist und im Notfall immer eine Rettung möglich ist. Es kam auch schon heraus, dass er in einer vergangenen Folge, wo er in Australien abgesetzt wurde, in einem nahegelegenen Hotel übernachtete. Die absolute Authentizität kann also jederzeit hinterfragt werden.

Aber das ist mir egal, so lange mir Bear Grylls solchen Spaß macht.

Die erste Folge der neuen Staffel verschlug ihn in die Sahara. Mehrere Tage lang ging er in sengender Hitze durch die Wüste und durch Gebirge. Er hatte nur etwas Wasser dabei. Mitten in der Wüste traf er auf Nomaden, die ihm als Abschiedsgeschenk ein totes Kamel überließen. Was er alles aus diesem Kamel gemacht hat, könnt Ihr im folgenden Video sehen. Einen kleinen Spoiler kann ich Euch geben: Er baut auch ein Haus.

ACHTUNG: Nichts für schnelle Kotzer!

Wer bei Youtube nach „Man vs. Wild“ sucht, wird noch viele weitere Videos über die Abenteuer von Bear Grylls entdecken.

Dieser Beitrag wurde unter Info, Kurz und bündig, Links, Media, Persönlich, TV, Video, www, youtube veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu My Home Is My Camel

  1. hermannw schreibt:

    Nun hab Dich mal nich so, bloß weil da ein paar Gedärme durchs Bild flutschen und jemand ein Stück rohes Flische kostet. Grade Leute, die gerne Gegrilltes verschlingen, müssen eigentlich auch bereit sein Tiere zu schlachten und zu zerlegen.
    Ein Kamel möchte ich allerdings mit so einem popligen Messer nicht aufbrechen. Respekt!

  2. Ghost Dog schreibt:

    (Mist, Kommentar nicht gespeichert, also nochmal)

    Ich habe mich überhaupt nicht so. Ich habe schon selbst Schweine geschlachtet und ausgenommen, da machen mir Fleisch und tierische Eingeweide nichts aus. Aber was ich echt heftig finde, sind die Aktionen von Grylls, wo er lebenden Fröschen den Kopf abbeißt und darauf rumkaut, zappelnden Fischen mit den Zähnen ein Stück Rücken rausreisst oder wie in der letzten Folge einen lebenden Skorpion (!) isst. Das ist mir dann doch eine Nummer zu urmenschlich.

    Und der Hinweis vor dem Video muss einfach sein, damit zart besaitete Leser wissen, worauf sie sich einlassen.

  3. abk schreibt:

    abgefahrene sache „der kamel-sandsturm-schutz-bunker“. also ick konnte nicht anders, ich musste herzhaft lachen als er in seinem bunker verschwand! geile nummmer! unglaublich!

  4. abk schreibt:

    noch was: geiler beitragstitel!

  5. diejule schreibt:

    ich würd mir das auch angucken wenn ich den discovery channel hätte.. übelst geil !!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s