Intime Töne – Songs, die mir schon immer peinlich waren, ich aber trotzdem gerne höre

Zu Befehl! Diese Vorlage nehme ich gern auf und erhöhe um eins.

Es tut mir irgendwie weh es auszusprechen, aber – ja – ich mag das Lied „Stay Another Day“ von East 17. East 17 waren eine Mitte der Neunziger erfolgreiche Proleten-Boygroup aus England, die im Fahrwasser von Take That groß wurden. „Stay Another Day“ war die einzige Single, mit der die Band in ihrem Heimatland Platz Eins in den Charts erreichte. Der Song wurde vom Leadsinger der Band Tony Mortimer geschrieben und handelt von seinem an Krebs verstorbenen Bruder.

Das Video ist an billigem Weichspülgepose für die Kamera kaum zu überbieten („Ey Alter, film mich mal, wie ich mit meiner Hand die Tonfolge mitschlage“; „Ey Alter, guck mal meinen akkurat geschnittenen Iro an!“; „Ey Alter, jetzt film mich mal, wie ich meinen hässlichen Holzfällerjackenmuster-Hut aufsetze und meine beiden Riesenohrringe trotzdem noch frei rumbaumeln!“; „Ey Alter, jetzt ich. Ich hab ein Dreieckstuch als Stirnband um und komme doch irgendwie wie ein geiler Latinofuzzi rüber, oder?“).

Die Krönung ist übrigens die Trackliste der Single. Ich zitiere Wikipedia:

  • UK CD Single [LONCD354]
  1. S.A.D. Mix
  2. Less Sad Mix
  3. More Sad Mix
  4. Not So Sad Mix

Nun ist es raus. Ihr habt wieder eine Sache mehr gegen mich in der Hand.

So, wer will jetzt? Bevor ich mich hier weiter entblöße, will ich erstmal andere Blogger/Leser beichten sehen.

Dieser Beitrag wurde unter Audio, Blogroll, Jugendsünden, Links, Media, Music, Persönlich, www veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Intime Töne – Songs, die mir schon immer peinlich waren, ich aber trotzdem gerne höre

  1. Thrillhouse schreibt:

    Ick fand und finde „House of Love“ viel geiler. Höre ich auch heute noch unheimlich gern.

  2. CHESHiRE schreibt:

    Mir wurde das mal so erlärt: „Warum heißt das Dreiecktuch „Dreiecktuch“ und nicht „Dreieckstuch“? Weil es auch nicht „Schubslade“ sondern „Schubslade“ heißt.“
    😀

  3. Thrillhouse schreibt:

    Heißt es also auch Werkstudent und nicht Werksstudent?

  4. CHESHiRE schreibt:

    Also Wikipedia sagt unter http://de.wikipedia.org/wiki/Werksstudent „Einen Artikel zu diesem Stichwort gibt es nicht. Möglicherweise ist „Werkstudent“ gemeint.“

    Scheint also so zu sein.

  5. romanmoeller schreibt:

    East 17? Ohhh, da war doch was. Ich finde „West End Girls“ besser, aber noch viel besser natürlich von den Pet Shop Boys! Gilt das vielleicht hier schon als peinlich? Ich empfinde es allerdings nicht so …

  6. Thrillhouse schreibt:

    Pet Shop Boys gelten allemal als peinlich!

  7. romanmoeller schreibt:

    Ohhh, dann habt ihr ja was ihr wollt. Ich finde den ganzen 80er-Katalog der Jungs mindestens annehmbar! Das, obwohl meine musikalische Heimat doch eigentlich im Classic Rock, Jazz-Pop der 60er, 70er und einigen Indiebands liegt.

  8. René schreibt:

    Wie wäre es mit Take That – Never Forget?

    (Wobei ich relativ viele Lieder mag, bei denen Jim Steinmann als Produzent mitwirkte. Vermutlich ist das auch die Ursache, daß es eben mal nicht so einen typischen Boygroup-Charakter hat)

  9. Pingback: Intime Töne - Songs, die mir schon immer peinlich waren, ich aber trotzdem gerne höre #2 « Die Straßen Von Berlin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s