Great Expectations

Da bin ich eines kühlen Dezembersonntages 2005 extra eine Stunde vor Anpfiff des Bayern-Spiels in das Neubrandenburger Irish Pub gegangen, um noch einen guten Platz zu bekommen, nur um eine Stunde später immer noch allein vor der Großbildleinwand zu sitzen.

Da freute ich mir fast einen feuchten Fleck in den Schlüpfer, als ich von „Star Wars – Episode 1“ hörte und bekam dann diesen Kinderfilm vorgesetzt. Michse dann fast mein Geld wieder haben wollen.

Da redet seit Wochen jeder über das neue Radiohead-Album „In Rainbows“ und den neuen Vertriebsweg und dann höre ich das Album einmal, noch einmal und noch einmal – und es will mich einfach nicht erreichen.

Da hatte ich 2004 schon eine Dauerkarte für Hertha BSC und jedes Mal, wenn ich im Stadion war, spielten sie Nullnull oder Einseins.

Da schenke ich Roman Abramowitsch schon eine Packung Kaffee und alles was ich im Gegenzug bekomme, ist ein Foto und ein Handschlag.
Da vergeude ich einen ganzen Tag in Potsdam Babelsberg, um für siebzig Mark als Komparse in einem deutschen Low-Budget-Kinofilm mitzuspielen und dann ist der Streifen fast sieben Jahre später immer noch nicht veröffentlicht.

Da stehe ich zwei Tage lang als Komparse für einen Persil-Werbetrailer vor dem Brandenburger Tor und dann bin ich im Spot nicht mal zu sehen.

Da blogge ich jetzt schon seit elf Monaten und ich bin immer noch nicht reich und berühmt.

Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Film, Fussball, Media, Music, Persönlich, Sport, TV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Great Expectations

  1. Paul schreibt:

    Öhm… aber deine Leser lieben deinen Blog.

    Is doch auch was🙂

  2. Ghost Dog schreibt:

    Das ist nicht nur was, sondern was richtig cooles.

  3. nolookpass schreibt:

    … und das lag nicht am Irish Pub.

  4. Ghost Dog schreibt:

    Nein, die Eingeborenen hatten einen gehörigen Anteil daran.

  5. nolookpass schreibt:

    Den größten Anteil wird wohl jene sogenannte Fußballmannschaft gehabt haben.

  6. Ghost Dog schreibt:

    Du meinst also, dass bei Spielen des 1.FC Neubrandenburg mehr los ist?!

    Die Folienkartoffel kann ich aber sehr empfehlen!

  7. nolookpass schreibt:

    Naja. Ich sage nur Regen und Cholera, Hose und Traufe, Pest und Jacke.

  8. Scheff schreibt:

    Wat machst Du denn NB? Mensch, meine alte Bundi-Heimat …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s