Der Duschvorhang

In der großen Kiste der unangenehmen Dinge des Lebens nimmt bei mir der Duschvorhang einen großen Platz rechts unten in der Ecke (gleich neben Nazis und der CSU) ein.

Es ist nicht der Vorhang an sich, der bei mir Ekel-Gänsehaut auslöst, sondern seine Eigenschaften beim Duschen. Egal ob ich kalt oder heiß dusche, der Vorhang weht immer nach innen und klebt an meiner Haut fest. Es ist jedes Mal ein Gefühl, als würde jemand eine gut gekühlte Qualle an meine Haut schleudern.

Manchmal finde ich Physik einfach nur doof. Diesen thermischen Effekt, der den Duschvorhang nach innen wehen lässt, würde ich gern ersetzen: Wasser sollte nur noch dort hinspritzen, wohin ich es vorher erlaube. Dann bräuchte ich nämlich in Zukunft gar keinen Duschvorhang mehr.

Dieser Beitrag wurde unter Persönlich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Der Duschvorhang

  1. pEtEr schreibt:

    Ich befeuchte vor dem Duschen immer erst den Badewannenrand. So „klebt“ der Duschvorhang am Rand und kommt mir beim Duschen nicht zu nahe. Dumm ist es halt, wenn man nicht in einer Badewanne duscht, sondern in einer „richtigen“ Dusche mit niedriger Randwand.
    Kleiner Haushaltstipp aus der Kiste links oben😉

  2. kbrause schreibt:

    ich mach es wie der herr peter.
    und ich hasse es auch so sehr.
    kackklebeduschvorhang!

  3. Robert schreibt:

    Klingt nach Marktlücke…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s