11 Spieler müsst Ihr sein

Stellt Euch mal folgende Situation vor:

Samstag, 15.25 Uhr: Ihr sitzt vor dem Fernseher, wo in wenigen Minuten das Spitzenspiel der Bundesliga zwischen Werder Bremen und Bayern München stattfindet. Es wird aus dem Premiere-Studio ins Stadion geschaltet, wo der Kommentator des Spiels die Zuschauer begrüßt:

„Hallo aus München, meine Damen und Herren! Willkommen zum Spitzenspiel zwischen Bayern und Bremen. Aus den Katakomben habe ich gerade die neuesten Informationen über die Aufstellungen beider Mannschaften erhalten.

Die Bayern können heute leider nur mit 10 Mann antreten. Die brasilianischen Spieler sind alle noch im Urlaub, drei Spieler sind verletzt und zwei haben heute Spätschicht und schaffen es nicht pünktlich zum Anpfiff.

Noch schlimmer sieht es bei den Bremern aus. Gleich fünf Spieler sind verletzt. Die beiden Spieler, die bei der Telekom angestellt sind, sind noch auf Montage und kommen erst morgen zurück. Drei Spieler, die zusammen zum Spiel kommen wollten, stecken im Stau kurz vor Stuttgart und sind nicht vor Mitte der zweiten Halbzeit im Stadion. Und Thorsten Frings hat in den letzten Tagen sein Handy nicht angeschaltet. Sein Coach konnte ihn daher nicht fragen, ob er heute Zeit hat zu kommen. Werder tritt zu Spielbeginn also nur mit 9 Mann an.“

Lustig, oder?

Genau so, nur etwa 10 Ligen unterhalb der Bundesliga, geht es aber jedes Wochenende zu. Wenn Not gegen Elend spielt, weil vier oder fünf Spieler aus dem sowieso schon sehr dünnen Kader ausfallen und man bis fünf Minuten vor Anpfiff nicht weiß, ob man überhaupt 11 Spieler zusammenbekommt.

Undenkbar, dass Bastian Schweinsteiger ein Bundesligaspiel verpasst, weil gleichzeitig seine Großeltern Goldene Hochzeit feiern. Undenkbar, dass Kevin Kuranyi zwei Stunden vor dem Spiel beim Trainer anruft und ihm sagt, dass er heute nicht kommen kann, weil er keinen Babysitter findet. Undenkbar, dass Tim Borowski erst zur zweiten Halbzeit des Spiels kann, weil er auf dem Weg ins Stadion bemerkt hat, dass er seine Töppen zuhause stehengelassen hat. Undenkbar, dass irgendein Spieler es nicht zum Spiel schafft, weil er verschlafen hat.

Das alles ist völlig normal im Amateur- und Freizeitbereich.

(Disclaimer: Ich spiele bei so einem Freizeitverein, der händeringend nach fähigen Spielern sucht, die sonnabends um 11 Uhr Zeit haben.)

Dieser Beitrag wurde unter Fussball, Persönlich, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 11 Spieler müsst Ihr sein

  1. Trainer Baade schreibt:

    Also erstens: bei mir hat keiner angerufen. Und zweitens ist das mit dem Vergessen der Schuhe auch schon Karl-Heinz Rummenigge bei einem Länderspiel passiert. Im Unterschied zu uns Gurkenkickern bekam er damals aber Polizeischutz auf dem schnellen Rückweg zum Hotel.

    Und dass die werten Amateurspieler nie verstehen, dass eine von selbst getätigte Absage auch eine Information ist, der man dann nicht mehr hinterherlaufen muss, ja, darüber könnte ich Bücher schreiben. Wäre dann nur ein ziemlich langweiliges Buch.

  2. Ghost Dog schreibt:

    Bei mir waren es schlimmstenfalls mal vergessene Schienbeinschoner. Den Fauxpas konnte ich aber durch eine großbuchstabige Zeitung, die ein Mannschaftskamerad dabei hatte, beheben. Auch wenn es ein ziemlich komisches Gefühl ist, mit der BILD-Zeitung an den Schienbeinen Fußball zu spielen.

    Ich war ja mal dafür, einen Strafenkatalog zu eröffnen, der auch unentschuldigtes Fehlen bzw. eine nicht-rechtzeitige Absage beinhaltet. Aber der Käptn hat interveniert und meinte, dass ich damit die Leute, die sowieso nur sporadisch kommen, ganz verscheuchen würde. Womit er natürlich recht hat. Also hilft es nichts und der Trainer bzw. Präsident muss jedem Wackelkandidaten weiterhin tagelang hinterhertelefonieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s