Das Gefängnis-Tagebuch von Paris Hilton (Tag 11)

Liebes Tagebuch,

heute morgen wurde ich wieder zurück nach Lynwood gebracht. Ich bin jetzt in einer anderen Zelle, als an den ersten drei Tagen, aber der Gefängnisdirektor meinte, ich werde bald wieder dorthin verlegt. Jetzt bin ich schon sauer. Erstens, weil ich nicht gefragt wurde, was ich will. Und zweitens, weil ich es mir auf der Krankenstation so langsam gemütlich gemacht hatte. Auch wenn es dort kalt war und ich Angst vor dem Pipigehen hatte, war es eine bessere Zelle und vor allem tolle Medikamente.

Kurz nachdem ich wieder in Lynwood war, habe ich gleich den Doktor kommen lassen, damit er mir die gleichen Pillen verschreibt, die ich die letzten Tage bekommen hatte. Alles hat er nicht akzeptiert, aber die leckeren gelben darf ich weiterhin naschen.

Das mit den kuschelweichen Gefängnisklamotten kriegen die hier einfach nicht hin. Ich habe mir von der kratzenden Hose in den paar Stunden fast schon meine Schenkel aufgerieben. Jetzt habe ich ganz rote Haut und keine Lotion.

Love, Paris.

[alle Tagebucheinträge hier lesen oder per rss abonnieren]

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das Gefängnis-Tagebuch von Paris Hilton (Tag 11)

  1. Käferchen schreibt:

    habs gefunden… irgender hat nen link hier gesetzt

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=670915

    der sollte lieber dich verlinken.,. der hats net gerafft … seufz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s