Liebe Nutella-Produktionsabteilung,

ich bin ein großer Fan Ihrer Nuss-Nugat-Creme. Gerade Freitag habe ich mir erst das 825g-Glas gekauft (das normale 750g-Glas mit 75 Gramm gratis dazu), weil das vorherige Glas schon nach knapp einer Woche leer war. Ich tue mir immer mehr Nutella auf mein Brötchen, als es für mein Übergewicht gut ist, aber das ist ja nicht Ihr Problem, oder?

Warum ich Ihnen heute schreibe, hat damit aber nichts zu tun. Ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich daran denke, in Zukunft auf andere Nuss-Nugat-Cremes umzusteigen. Diese Überlegung hat nichts mit dem Preis Ihres Produkts zu tun oder der mangelnden Qualität.

Nein, es ist der in mir aufsteigende Hass, den ich jedes Mal bekämpfen muss, wenn ich die aufgeschweißte Schutzfolie beim ersten Öffnen vom Glasrand reißen muss. Nie, aber auch nie, kann ich diese Folie in einem Handgriff entfernen. Sie reißt jedes Mal in mehrere Stücke, die kleinsten davon fallen stets in die Schokolade. Und wenn ich dann nach mehreren Minuten den Hauptteil des Papiers entfernen konnte, bleibt immer der Rand übrig, den man nicht abreißen kann. Das ist ein ästhetisch unschöner Anblick, den ich bisher nur aufgrund meiner Sucht nach Nuss-Nugat-Creme geduldet habe.

Mitbewerber Ihres Produktsegments sind sehr wohl in der Lage, ihre Ware mit probateren Mitteln vor Verderben zu schützen. Wobei ich anzweifeln möchte, dass Sie die Schutzfolie nur zum Wohl der Ware benutzen. Denn sie bedrucken die zusätzliche Fläche gern mit Gewinnspielen wie zum Beispiel ihrem aktuellen: Dort kann man, wenn man 150 Sport-Taler sammelt, die auf den Produkten Ihres Hauses (Nutella, Kinder-Schokolade, usw.) aufgedruckt sind, einen schönen dreistreifigen Sport-Rucksack gewinnen. Die Aktion geht noch bis zum 30. April. Auf meinem aktuellen Nutella-Glas waren sieben dieser Sport-Taler (die beim Entfernen der Folie übrigens zerrissen sind). Ich muss also in den kommenden 63 Tagen nur noch 21 Gläser Nutella kaufen, um die geforderte Menge Taler zusammenzubekommen.

Alle drei Tage ein Glas – pro Tag 275 Gramm Nutella.

Dass ich bei dem ganzen Schokolade-Essen gar nicht mehr dazu kommen werde, den schönen Sport-Rucksack zu benutzen, wenn ich bald so breit wie lang bin, sollte auch nicht Ihr Problem sein, oder?

Mit freundlichen Grüßen,

ein hasserfüllter und in die Breite gehender Kunde

Dieser Beitrag wurde unter Info, Persönlich, Sport, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Liebe Nutella-Produktionsabteilung,

  1. Frida schreibt:

    versenkt. =)
    wärest du so freundlich, gleich mal in meinem namen einen brief an die werder-ketchup-vertriebsabteilung zu schreiben? der ist im rheinischen nicht zu bekommen, ich muss anderen ketchup essen, der mir nicht so gut schmeckt, dadurch ist mein ketchup-konsum rapide gesunken, da einzig ketchup mich aber glücklich macht, bin ich öfter traurig, alles wegen werder ketchup, frechheit.

  2. Ghost Dog schreibt:

    Kein Werder im Westen? Skandal! Kein Wunder, dass die Leute da Karneval feiern müssen, um wenigstens ein wenig Freude in ihrem armseligen Leben zu haben.

    Es scheint, als müsste ich mal ein Ost-Paket rüberschicken…

  3. abk schreibt:

    also es soll leude geben die doch tatsächlich in der lage sind diese schutzfolie ohne probleme entfernen zu können!

  4. Ghost Dog schreibt:

    Das sollen die Leude mir mal zeigen. Bei mir bleibt immer, immer, immer der Rand kleben und in einem Stück geht das auch nie ab.

  5. largeman schreibt:

    Ich fahr entweder mit einem Fingernagel oder einem Messer am Rand an der Innenseite des Glases entlang. Dann kann ich die Folie in einem Stück wegnehmen. Das mit dem Rest auf dem Glasrand, das ist wirklich eine Sache für sich.

  6. Alexander Stritt schreibt:

    Wirklich sehr brilliant und vor allem witzig geschrieben!! ein text so wie ich ihn mag.!!

    ich glaube ich muss doch mal öfters vorbeischauen…

    Alexander Stritt

  7. Dan schreibt:

    ich machs auch wie largeman und der letzte rest da am rand stört dann doch nun wirklich nicht mehr…

  8. Ghost Dog schreibt:

    Nennt mich pedantisch, aber mich nervt der Papierrand. Und ich weiss, dass es bei Nutella schonmal anders war. Vor ein paar Jahren konnte ich diese Folie abziehen, ohne dass Reste bleiben.

  9. leonope schreibt:

    …na da tun sich ja ungeanhnte Möglichkeiten auf…ich hab bis jetzt immer nur einen Strohhalm durchgesteckt….gar nicht gewusst dass man diese Folie auch abnehmen kann 🙂

  10. fotoartonline schreibt:

    danke für den tipp mit dem strohhalm, den kannte ich noch nicht 🙂

  11. leonope schreibt:

    @fotoartline….aber gern doch 😉

  12. Dan schreibt:

    da muss man dann aber auch ganz schön kräftig saugen um das schokozeugs durch den strohhalm zu bekommen oder vorher ordentlich aufwärmen damit es schön dünnflüssig wird … da fällt mir ein: sagt ihr eigentlich „das“ oder „die“ nutella ? ist ja angeblich auch so eine glaubensfrage, also ich sag immer „die“, vielleicht sollte man mal ne umfrage starten…

  13. leonope schreibt:

    ….@Dan…also ich glaube es heisst DER Strohhalm…;)

  14. Ghost Dog schreibt:

    „Gib mir mal das Nutella, aber pronto!“ sage ich immer.

    Wenn man bei Google schaut, bekommt „das nutella“ knapp 18000 Ergebnisse und „die nutella“ etwa 13000.

    Die FAQ von Ferrero sagen folgendes:

    nutella ist ein im Markenregister eingetragenes Fantasiewort, das in der Regel ohne Artikel verwendet wird. Es bleibt jedem selbst überlassen, welchen Artikel er vor nutella setzt.

    Also gilt wie immer: Macht, wie Ihrs wollt! Aber im Zweifel hat Ghost Dog recht.

  15. leonope schreibt:

    …und sogar Ferrero hat das Wort geklaut, denn ursprüngllich waren es zwei die da hiessen…“jetzt gib mir im Nu diesen Tella….;)…wo zum Henker ist mein Strohhalm ? 😉

  16. Ghost Dog schreibt:

    Um das Niveau noch ein bischen zu drücken: Könnte mal jemand aus Sachsen ein Mikrofon schnappen und „Nutella“ sagen?

  17. angi schreibt:

    unterhalten die sich über nutella:D
    ich kann nit mehr:lachen:

  18. chrizzie schreibt:

    Hach, sehr schön. Ich kann mich in diesem Beitrag echt wiederfinden.

    In der Regel halte ich es wie largeman, mit dem Fingernagel am Rand entlangfahren ist die beste Lösung. Wenn aber kein Gewinnspiel o.ä. auf der Folie ist, pieke ich auch manchmal einfach fest mit dem Finger durch die Folie – und dann den Finger ablecken… mmmmh… 😀

    BTW: findet ihr das knirschende Geräusch beim ersten Öffnen des Glases auch so geil ?

  19. M@rtin schreibt:

    Nudella… 😉 Und ja, ich bin wirklich Sachse 🙂 .
    Sehr feiner Text… ich als konsequenter Nutella-Vernichter fühle mit dir.

  20. Paul schreibt:

    Ich hätte früher „Best Of“ angucken sollen.
    Lieber Ghostdog, mir gehts genauso. Ich krieg das Zeug nie ordentlich ab, nie nie nie. Immer bleibt der mehr oder weniger sauber geschnittene Rand (ich machs nämlich mittlerweile mitm Messer) dran, der mich in meinem ästhetischen Empfinden stört.

    Wieso nur, wieso?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s